Fast immer wollen die Kunden als erstes wissen, was eine Zertifizierung kostet. In einem weiteren Gespräch zwischen Loïc Mesqui und dem Q-Enthusiasten Florian Frankl wurde diese Frage für einmal umgedreht: Was kostet denn keine Zertifizierung? Kann das überhaupt beziffert werden? Was bringt einem Unternehmen eigentlich eine Zertifizierung? Lohnt es sich für ein Unternehmen, Geld in die Hand zu nehmen und sich zertifizieren zu lassen?

Ohne zu sehr vorzugreifen können wir sagen, dass nicht jedes Unternehmen eine Zertifizierung braucht. Aber, wenn die oberste Leitung einsieht, dass ein Managementsystem in erster Linie ein Führungsinstrument ist, dass die Norm eine Anleitung dafür ist, woran ein Unternehmer denken muss, um erfolgreich zu sein, dann ist der erste Schritt zur Effizienzsteigerung und damit nicht zuletzt auch zu einem monetären Mehrwert getan. Wenn es der obersten Leitung gelingt, innerhalb des Unternehmens eine starke Kultur aufzubauen, in der alle Mitarbeitenden die gleichen Ziele verfolgen, dann ist der Wert einer Zertifizierung unbezahlbar.

Und das Beste ist: Die Kosten stehen zu den Nutzen in keinem Verhältnis. Und das Erfreulichste ist: In den meisten Unternehmen wird sowieso bereits vieles unbewusst gemacht, was die Norm verlangt. Der einzige Unterschied ist, dass Sie mit einem Managementsystem alles strukturieren und sich damit die Arbeit massiv erleichteren.

Fragen Sie uns also nicht, was eine Zertifizierung kostet, sondern wie wir Ihnen helfen können, Ihre Position am Markt zu stärken, Ihre Konkurrenten abzuhängen, Ihre Arbeitsprozesse zu verbessern, Ihre Kunden glücklich zu machen und Ihre Mitarbeitenden zu motivieren. Wir zeigen Ihnen, wie einfach und schlank Qualitätsmanagement sein kann und wie sehr es Ihre Unternehmung weiterbringt. Kontaktieren Sie uns noch heute.

Zum Podcast – eigentlich ist es ganz einfach! Gute Unterhaltung!